Aktuelle Beiträge und Presseberichte des Waldbauverein Altenkirchen e.V.

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Beiträge und Presseberichte. Sollten Sie hier eine Beitrag oder Pressebericht nicht mehr vorfinden, dann schauen Sie bitte in unser Beitrags- und Pressearchiv.

Hier ein Artikel zum Thema Kartellrecht und Holzvermarktung aus der Siegener Zeitung.

 

Fahrt des Waldbauvereins Altenkirchen nach Boppard

Auch in diesem Jahr bietet der Waldbauverein Altenkirchen für alle Mitglieder eine Fahrt zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Waldbesitzerverbandes Rheinland-Pfalz an.

Weiterlesen...

Der Waldbauverein Altenkirchen e.V. hat gemeinsam mit dem Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e. V.  Kreisverband Altenkirchen einen Vortrag zum Thema "Rechte und Pflichten von Jagdgenossenschaften" organisiert.

Die Informationsveranstaltung findet am 14.11.2017 um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Eichelhardt, Siegener Straße 12, statt.

Referent ist Herr Marcus Hehn, Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer (IGJG). Zur Einleitung wird Herr Heribert Metternich als Vorsitzender der IGJG über die Aufgaben und Ziele der IGJG sprechen. Um Anmeldung bis zum 30.10.2017 wird gebeten.

Einladung

Rückmeldung

Waldbau-Jagd-Betriebswirtschaft unter dieses Motto hatte der

Waldbauverein Altenkirchen seine diesjährige Herbst-Fachexkursion gestellt, die in das Revier Katzwinkel der Hatzfeldt-Wildenburgischen Verwaltung führte.

Überhöhte Rehwildbestände und unzureichend ausgeübte Jagd führen flächendeckend zu gravierenden Wildschäden im Wald, deren Folgen Waldbesitzer durch Zuwachsverluste, den Ausfall wertvoller Mischbaumarten oder hohe Waldschutzkosten zu spüren bekommen. Der gerade durch den sich abzeichnenden Klimawandel erforderliche Umbau der Wälder wird dadurch erheblich erschwert oder unmöglich gemacht.

Weiterlesen...

Am 24. September wird ein neues Parlament gewählt. Die AGDW hat allen in den Parlamenten vertretenen Parteien einen Katalog von Fragen geschickt – die sogenannten Wahlprüfsteine – um den Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern eine Orientierung für die Bundestagswahl zu geben.

CDU/CSU

SPD

FDP

GRÜNE

DIE LINKE

AFD

 

.

Exkursion vom 23.07. - 28.07.2017

Am Sonntagmorgen starteten wir mit zwei Reisebussen nach Greifswald. Hier erwartete uns im Mercure Hotel ein vorzügliches Abendessen.

Der Montag begann mit einer zweistündigen Stadtführung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Anschließend besuchten wir das Fischerdorf Freest und besichtigten ein kleines idyllisches Heimatmuseum. Vor dem Abendessen besuchten wir noch das Seebad Lubmin.

Der Dienstag stand ganz im Zeichen der Waldexkursion. Es war eine Führung durch den Küstenwald auf der Insel Usedom geplant. Diese Region wurde zum "Waldgebiet des Jahres 2016" gekürt. Es herrschte Starkregen bei Windstärke 6-7, auf Grund dessen fiel die Wanderung durch den Küstenwald aus. Ein sehr abwechslungsreiches Alternativprogramm war von den Förstern Herr Rath und Herr Thoms ausgearbeitet worden. Den Abschluss bildete die Besichtigung der Anlage am Forstamt Neu Pudagla mit Gesteinsgarten, Fledermausberg und Kletterwald. Nachdem wir noch die Kaiserbäder Heringsdorf und Ahlbeck besucht hatten, erreichten wir am späten Abend erschöpft, aber mit vielen neuen waldbaulichen Eindrücken, wieder unser Hotel.

Am nächsten Tag stand Darß, Zingst und Fischland auf dem Programm. Nach einer Stärkung im Hafen von Wastrow begaben wir uns auf ein Schiff zur einstündigen Boddenrundfahrt. Hierbei konnten wir die Schönheit der Landschaft, die durch die Eiszeit entstanden ist, bewundern. Sie soll einmalig in Europa sein. In Ribnitz- Damgarten besuchten wir Europas größte Bernstein Schaumanufaktur. Das Gold des Meeres wurde auf vielfältige Art und Weise präsentiert. Auf dem Rückweg zum Hotel konnten die malerischen, rohrgedeckten Häuser bestaunt werden. Mit einem tollen Programm eines Alleinunterhalters klang der Abend stimmungsvoll aus.

Deutschlands größte Insel, Rügen, erwartete uns am nächsten Tag. Bei herrlichem Wetter traten wir die Schiffsrundfahrt von Sassnitz aus entlang der Kreideküste an. Der Nationalpark "Jasmund" mit Sicht auf die weiße Kreide, die tiefblaue Ostsee und das satte Grün des wunderschönen Buchenwaldes war beeindruckend. Dieses Zusammenspiel erzeugt das majestätische- idyllische Bild der Inselregion. Nachdem Genuss von frischem Fisch, folgte ein kleiner Halt im Seebad Binz. Mit einer Stadtführung in Stralsund endete dieser Tag.

Freitags starteten wir, wie immer mit einem sehr guten Frühstücksbuffet. Bevor wir die Rückfahrt antraten, trafen wir uns zum Gruppenfoto und sangen das Westerwaldlied vor dem Hotel.

Viele neuen Eindrücken konnten auf der Heimreise nochmal besprochen werden und werden uns in Zukunft begleiten. Einen letzten Zwischenstopp legten wir in Oelde bei Pott`s Erlebnisgastronomie ein. Nachdem Abendessen in Buffetform trennten sich hier die Wege der beiden Reisebusse.

                                                                                                        Fritz- Otto und Anneliese Klotz